allgemeine Anwendungshinweise

Allgemeines

  • vorher keine Kohlenhydrate essen (Blutzuckerwert optimal 80-100)
  • exogene Ketone mit 0,4-0,6 l Wasser mischen und mit einmal trinken.
  • danach 3-4 Stunden keine Kohlenhydrate essen (Körperfett wird in dieser Phase verbraucht)
  • Während der Ketose können und sollten sie entsprechend trinken
    (Tee, Wasser,Kaffee schwarz)
  • sportliche Betätigungen oder Bewegung wirkt dabei förderlich

 

Anwendungshinweise exogene Ketone

Der Energiestoffwechsel

wir möchten euch hier aufgrund unserer Erfahrungen und Messwerten(Blut-,Atemmessgerät), Hinweise zur richtigen Anwendung des Produktes mitgeben. Es ist daher notwendig das ein oder andere zu Erklären, um die Produktanwendung besser zu verstehen und um das Ziel (z.B. abnehmen, Energieschub, besser schlafen) bestmöglich zu erreichen.
(Die Anwendungsvarianten sind auch nochmal extra als Dokument aufgeführt)

1. Allgemeines

  • Egal welche Diät und oder Produkte ihr verwendet, sobald die zugeführte Kalorienmenge den Tagesbedarf überschreitet, wird der Körper dies in Form von Fett im Körper speichern. Das kann man nicht ändern.
  • Es gibt einen Kohlenhydratstoffwechsel(Zucker), Eiweißstoffwechsel und einen Fettstoffwechsel, das sind die Hauptarten. Im welchen Stoffwechselmodus sich der Körper zu einer bestimmten Zeit befindet, hängt davon ab welche Nahrung und wie viel man zugeführt hat.
  • Im Zuge der Evolution und Industrialisierung haben die meisten Menschen am häufigsten den Kohlenhydratstoffwechsel. Dies liegt daran das immer mehr Zucker und Kohlehydratreiche Lebensmittel konsumiert werden und deshalb gibt es immer mehr übergewichtige Menschen. Diese Ernährungsweise macht sehr schnell abhängig (Heißhunger) um mehr von diesen Produkten zu essen. Das ist auch im Interesse der Lebensmittelindustrie.
  • Je älter ein Mensch wird, um so schwieriger wird es, diese Gewohnheiten zu ändern und aus diesem Teufelskreis zu entkommen. Der Stoffwechsel verändert sich im Alter zunehmend.(eher negativ)
  • Ein Kind, wenn es nicht bereits von Anfang an falsch ernährt wurde, befindet sich sehr oft im Fettstoffwechsel und hat auch einen sehr hohen Energieumsatz.
  • Der Fettstoffwechsel ist genau das, was wir erreichen müssen um langfristig Körperfett zu verlieren und das ganze ohne zu hungern und unterversorgt zu werden. Fett hat mehr als doppelt soviel Energie wie Kohlenhydrate. Daher ist es für Sportler auch sehr interessant.

2. Fettstoffwechsel (Ketose)

Um diesen Zustand zu erreichen so das er effektiv ist, braucht ein Mensch zwischen 2-7 Tagen oder länger und es ist sehr schwer diesen dauerhaft zu halten. Wer schon mal eine Ketodiät gemacht hat,weiß was das bedeutet. Auf lange Sicht hin ist dieses mit einer Ernährungsumstellung zu erreichen und dann verliert man auch Körperfett sowie erhält man die guten Eigenschaften von einer Ketose. Einfach kann man sagen ist der Blutzuckerspiegel zu hoch ist ein Fettstoffwechsel nicht möglich ! Das Insulin was der Körper ausschüttet hemmt die Produktion von Ketonenkörper in der Leber. Die Ketonenkörper werden benötigt zum Transport der Energie aus Fetten. Der Körper verbraucht und verarbeitet immer zu erst die Kohlenhydrate / Zucker , Eiweiße, Proteine und wenn diese nicht mehr vorhanden sind beginnt er entweder Nachschub zu fordern oder geht in ein Hungerstoffwechsel über. Diese Phase ist sehr kritisch und ein Hungerstoffwechsel sollte vermieden werden (Muskelabbau; Müdigkeit; fehlende Energie). Während des Hungerstoffwechsel werden auch keine Fettreserven abgebaut. Es kommt schnell zum „jojo“ Effekt.


3. Kohlenhydratstoffwechsel & Eiweißstoffwechsel

In diesem Zustand wird der Körper grundsätzlich versetzt sobald wir dieses mit der Nahrung zu uns nehmen. Es ist ein schneller und kurzzeitiger Energielieferant. All die Energie die nicht verbraucht wird, wird als Fettreserve in unseren Körper angelegt. Verwenden Sie exogene Ketone nicht, wie einen Schalter, der dann in den Fettstoffwechsel umschaltet. Das funktioniert nicht ! Jeder der sagt, das man exogen Ketone 1 Stunde nach der Mahlzeit nehmen kann, will eher etwas verkaufen und kennt selbst das Produkt nicht. Ein Beispiel: wenn ich Reis oder Nudeln esse(Kohlenhydrate) braucht der Körper alleine schon ca. 1 Stunde um es in Energie in Form von Zucker um zu wandeln. Dann braucht er bestenfalls nochmal so lange um diese Energie zu verbrauchen.(Auf der Couch liegend wird es wohl noch länger sein) Daher macht es kein Sinn vorher zu Essen ! Eine entsprechende Zeit sollte vergangen sein, bevor die nächste Mahlzeit dran wäre, dann sollte man exogene Ketone verwenden.

4. Anwendung

Wir nehmen mal an Sie essen normalerweise Frühstück, Mittag, Abendbrot (das naschen lassen wir mal weg :)) Das beste ist Sie ersetzen entweder das Frühstück und Abendbrot durch exogene Ketone oder nur das Frühstück. Für jemanden der erst mal Gewicht verlieren möchte sollte ersteres anwenden. Die exogenen Ketone Früh auf nüchternen Magen ist dabei die effektivste Methode und Sie haben damit den größtmöglichen Nutzen. Früh braucht der Körper die meiste Energie und es ist die längste Zeitspanne vorher ohne Kohlenhydrate ! Wir machen das ganze (Variante 1) 5 Tage die Woche. Am Wochenende verändern wir das ganze, indem wir Frühstücken sowie Mittags auch Klöße, Nudeln oder Reis essen. Die exogenen Ketone lassen wir dann natürlich weg. Wir ersetzten dann meistens das Abendbrot am Wochenende durch exogene Ketone. Ihr werdet schnell merken, das ihr nicht mehr so viel hunger auf Kohlenhydrate / Zucker habt. Auch am Wochenende sind Sie schneller satt als vor der Anwendung.

Variante 1

Frühstück:
Caffeinated Weight Loss Ketone Stick (mit Koffein)

Mittags:
LowCarb / gesunde Ernährung (wenig oder keine Kohlenhydrate)

Abends:
Weight Loss Ketone Stick (ohne Koffein)

Variante 2

Frühstück:
Caffeinated Weight Loss Ketone Stick (mit Koffein)

Mittags:
LowCarb / gesunde Ernährung (wenig oder keine Kohlenhydrate)

Abends:
LowCarb / gesunde Ernährung (keine Kohlenhydrate)

 

Warum LowCarb ?

Eigentlich nicht notwendig, weil die Tageskalorienmenge ist der Faktor. Es sollte ein Kalorien Defizit erreicht werden. Low Carb jedoch ist das beste um den Blutzucker nicht unnötig ansteigen zu lassen sowie die Insulinproduktion. Das vermeidet Heißhungerattacken. Die Mahlzeiten in denen ich exogene Ketone zu mir genommen habe fallen bei der Kalorienanzahl weg und ich habe trotzdem Energie (Körperfett) Wenn man die o.a. Anwendung so mehrere Wochen gemacht hat, kann man die Weight Loss Ketone Stick (ohne Koffein) z.B. durch PrimeD+ ersetzen für Abends. Um so näher man seinem Ziel kommt ist dies auch dann für Früh möglich. Der Unterschied ist, das PrimeD+ MCT Öl enthält und entsprechend dieses erst mal als Energie genutzt wird. Wer vorrangig das abnehmen als Ziel hat möchte ja schneller Körperfett verlieren. Wer mehr als 5kg Körperfett verlieren möchte, sollte die Weight Loss Ketone Sticks zuerst verwenden.

Warum eigentlich exogene Ketone ? Ganz einfach:

  • Ketonkörper stehen sofort (keine 2-7 Tage) zur Verfügung, um die Fettreserven(Energie) zu den Verbrauchern zu transportieren
  • Innerhalb von 60 Minuten(Ketose) oder kürzer steht die Energie in Form von Fett überall zur Verfügung
  • Die Ketogrippe sowie die Ketoazidose gibt es bei exogenen Ketonen nicht
  • Ich habe kein Hunger mehr und das Fett wird als Energiequelle genutzt bis die Ketonenkörper aufgebraucht sind. (ca.3-5 Stunden)
  • In der Zeit wirst du so schnell nicht erschöpft sein. Man fühlt das mehr an Leistung, vor allem wenn man es auch abruft. (Sport / Betätigung)
  • Der Sauerstoffgehalt im Blut (Sauerstoffsättigung) bleibt weitgehend erhalten, weil dieser bereits nicht schon durch viele Umwandlungsprozesse im Körper verbraucht wird.
  • Ich darf auch mal an einer Familienfeier teilnehmen und alles Essen oder am Wochenende
  • Es ist kein einhalten einer Diät notwendig sondern die gesunde Ernährung
  • Größere mentale Klarheit (Konzentration)
  • Weniger Heißhungerattacken
  • besserer Schlaf
  • Effektiver Gewichtsverlust

und vieles mehr….(google: Suchwort „Ketose Gesundheit“ )

Variante 1 Variante 2

Anwendung exogene Ketone für Sportler

1. Allgemeines

• Jeder menschliche Körper kann etwa 2.500 Kalorien in Form von Kohlenhydraten speichern. Seine Kohlenhydrat Speicher im Blut, Leber und den Muskeln sind begrenzt.(ca. 600g)
• Wenn diese Energie (Kohlenhydrate) aufgebraucht sind, erleben Sportler ein Tief, sie werden müde und ihre Leistung verschlechtert sich.
• Ein Kilogramm Fett speichert ~9.000 Kilokalorien und selbst sehr schlanke Ausdauersportler haben meist ungefähr sechs Kilogramm Fett zur Verfügung. Das stellt alle Energie, die in Form von Kohlenhydraten gespeichert werden können, in den Schatten!
• 1g Kohlenhydrate = 4,1 kcal (Energie / Brennwert)
• 1g Fett = 9,4 kcal (Energie / Brennwert)
• Koffein verdoppelt Ketonkörperproduktion

Ketose und Sport:

Wenn man mit Sportlern über ihre Ernährung spricht, sagen die meisten das du viele Kohlenhydrate brauchst um eine top Leistung zu erzielen. Diese Ansicht ist allerdings nicht mehr ganz aktuell und falsch. Stattdessen passen Ketose und Sport sehr gut zusammen, denn die Ketose ermöglicht extrem Sportlern neue Rekorde aufzustellen und ihre bisherigen Bestleistungen zu übertreffen. Kohlenhydrate können schnell verdaut werden, das gilt vor allem, für einfache Kohlenhydrate wie Zucker. Dadurch liefern sie deinem Körper schnell viel Energie. Beim Sport ist es wichtig, dass du viel Energie zur Verfügung hast, denn nur so kannst du eine exzellente Leistung erbringen. Der Körper kann aber nur in etwa 2.500 Kalorien in Form von Kohlenhydraten speichern. Seine Kohlenhydratspeicher im Blut, Leber und den Muskeln sind begrenzt. Wenn diese Energie aufgebraucht ist, erleben Sportler ein Tief, sie werden müde und ihre Leistung verschlechtert sich. Das gilt besonders für Ausdauersportler wie Marathonläufer oder Radsportler. Darum führen sie während eines langen Laufs immer wieder Energie in Form von Kohlenhydraten zu, denn sie merken ja, dass sie ohne Kohlenhydrate langsamer und schwächer werden. Das negative ist aber auch, wenn ich während des Trainings / Wettkampf Kohlenhydrate zu führe, der Körper ebenfalls Energie benötigt sowie Sauerstoff und es finden auch zum Teil mehrere Umwandlungsprozesse dabei statt, nur um die neue Energie zur Verfügung zu stellen. Bei dieser Handlungsweise übersehen sie aber, dass der Körper ein sehr großes Energiedepot besitzt mit vielen Kalorien, auf die man im Notfall zurückgreifen könnte. Selbst bei einem sehr geringen Körperfettanteil sind ein vielfaches an Kalorien in Form von Fett gespeichert. Werden allerdings ständig Kohlenhydrate zugeführt, kann der Körper auf dieses Energiedepot nicht zugreifen. Beginnt ein Sportler nun eine ketogene oder kohlenhydratarme Ernährung und behält seine normale sportliche Routine bei, dann fällt ihm ganz schnell auf, dass er schwächer, langsamer, sowie schneller müde wird und erzielt absolut keine Bestleistung. Der Grund dafür ist sehr einfach, denn es braucht Zeit. Die Umstellung deines Stoffwechsels, von Kohlenhydrat- Verbrennung auf Fett-Verbrennung, passiert nicht von heute auf morgen. Schon gar nicht, wenn du eine sportliche Top-Leistung erbringen willst. Ketose und Sport passen absolut und wirklich gut zusammen. Solange du die Hintergründe kennst und etwas Geduld hast, kannst du deine sportlichen Leistungen sogar sehr deutlich verbessern. Und das gilt sowohl für Ausdauer als auch für Kraftsportler.

Anwendung:

Für Sportler die keine extreme Leistungen vollbringen müssen, ist die normale Anwendung ausreichend. Leistungssportler hingegen die Wettkämpfe austragen und sich darauf vorbereiten sollten wie folgt für diese Phase verfahren. Beginne ganz normal mit einer ketogenen Ernährung / Low Carb und komm in die natürliche Ketose indem du maximal 20 Gramm Kohlenhydrate pro Tag isst und deinen Proteinbedarf deckst. (das entspricht etwa einem Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht) Den restlichen Tages- Kalorienbedarf erfüllst du mit gesunden Fetten. Warum sollte ein Leistungssportler diese Anwendung so vollziehen ?
Der Leistungssportler braucht ständig und vor allem gleichbleibend ein hohes Energielevel. Das alleine nur mit exogenen Ketonen, wäre zwar auch möglich, birgt aber die Gefahr einmal nicht richtig in der Ketose zu sein. Das wäre ein Nachteil. Vor allem ist die ketogene Ernährung wichtig um seinen Körper mit gesunden Fetten und Proteinen zu versorgen. Das beste Ergebnis erzielt man, wenn der Körper bereits in der natürlichen Ketose ist und vor dem Training b.z.w. Wettkampf man mit exogenen Ketonen einen sogenannten Energie Booster erzeugt. Ich bestimme ja den Zeitpunkt, wo mehr Ketonenkörper zum Transport von Energie aus Körperfett zur Verfügung stehen sollen. Dieses wäre so schnell und exakt nicht möglich.

Produkte richtig einsetzen:

1. Zur Regeneration und zum decken des Proteinbedarfs nach der Trainingseinheit / Wettkampf ist unser Prime Performance Protein genau das richtige. Es enthält zu dem alle wichtigen Makro-, Mikro- und Mineralstoffe !
2. 60 Minuten vor dem Training / Wettkampf ist das PrimeD+ das richtige Produkt um eine langanhaltende und höhere Ketose und somit Energieschub zu erhalten, für beste Leistung.
3. Unsere Keto Energy Shots sind kurz vor aber auch während eines längeren Trainings / Wettkampf genau der richtige Booster.

Vorteile für Leistungssportler:

- mehr Energie und Leistung als mit Zucker / Kohlenhydraten
- langanhaltend gleiches Energielevel
- Effizienter Muskelaufbau und effektiver Fettabbau
- Schnellere Regeneration zwischen den Sporteinheiten
- Ketonkörper können vom Gehirn als Energiequelle deutlich effizienter genutzt werden als Glukose
- Weniger Glykogen-Bedarf
- hohe Konzentrationsfähigkeit
- Blutzuckerspiegel bleibt konstant
- besserer Schlaf und damit auch Regeneration

Fazit:

Exogene Ketone helfen dir dabei viel schneller in die Ketose zu kommen und auch danach bei richtiger Ernährungsweise zu bleiben. Es braucht dann auch nicht Wochen bis dieser natürliche Zustand dauerhaft erreicht werden kann. Ein Blut-Messgerät für das Messen von Blutzucker und Ketone wäre von Vorteil um dieses zu überprüfen, für die richtige Dosis und damit einhergehend der Erfolg. Ich empfehle es einfach mal zu probieren und man spürt als Sportler sofort die Energie. Auch ich als jemand der nur ein bis zweimal die Woche Sport macht, merke den extremen Unterschied. Zum Beispiel Nehme ich am Vortag Abends eine halbe Stunde vor dem Schlafen PrimeD+, am nächsten Morgen das selbe Produkt nach dem aufstehen und Mittags nochmal. Ich esse bis zum Training um 16:00 Uhr überhaupt nichts. Dann mache ich 1 Stunde EMS ohne Pause (Kraft 30 und Stoffwechsel 30 Minuten) Ich schwitze kaum, komme überhaupt nicht außer Atem und könnte selbst nach der Stunde weiter machen. Solch eine Leistung als nicht Leistungssportler muss man ohne Essen erst mal schaffen. Daran erkennt man die Wirkungsweise die für Menschen, als es noch kein Ackerbau und Viehzucht gab, alltäglich war.